Kontakt

Sie erreichen uns unter:

 

+49 2204 /7037845

+49 163 2376106

 

info@thulintours.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hi Markus!!  I was on a tour that you lead (back in May) for a Uniworld cruise (the River Empress).  You were wonderful!!  We judged every subsequent tour guide by the very high standard that you set (and the phrase "they are our enemies" became part of our cruise language.  Thank you for that!!)  You were truly the highlight of our shore excursions - and a terrific introduction to Cologne.

 

You might be interested to see your handsome face in my blog - I had to tell the world about you!  Here's the link:

 

http://notesfromabroad.net

Geschichte und Erinnerung: Das chilenische Gesundheitssystem 1970 – 1990

Workshop in der Konrad-Adenauer-Stiftung Santiago am 23. und am 24. März 2017 zur Geschichte des chilenischen Gesundheitssystems.

Organisation: Rocío Núñez und Markus Thulin

Weitere Informationen unter:

http://www.kas.de/chile/de/publications/48471/

Kinderführungen und Seminare für Jugendgruppen

Workshop „Farbe im Grauen. Der gemalte Zeitzeugenbricht von Alfred Kantor“

Über Alfred Kantor

Der junge Zeichner Alfred Kantor hatte gerade seine Ausbildung zum Werbegrafiker an der Rotter-Schule in Prag begonnen, als die Deutschen allen Juden den Besuch öffentlicher und privater Schulen verboten. Mit 18 Jahren kam er ins Ghetto Theresienstadt und überlebte später auch das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz sowie das Zwangsarbeitslager Schwarzheide. Nach der Befreiung 1945 dokumentierte Alfred Kantor in einem Lager für „Displaced Persons“ in Deggendorf (Bayern) die verschiedenen Stationen seines Leidensweges in mehreren bunten Aquarellzeichnungen.

Workshop „Farbe im Grauen“

Das pädagogische Programm „Farbe im Grauen“ der Gedenkstätte Beit Theresienstadt in Israel beschäftigt sich anhand von 26 ausgewählten Zeichnungen und schriftlichen Zitaten mit dem Leben und Werk Alfred Kantors. Ziel des Workshops ist es, das Wissen der Schülerinnen und Schüler über den Holocaust anhand eines individuellen Schicksals zu vertiefen. Darüber hinaus setzen sie sich mit dem Thema Alltag in einem NS-Zwangslager (z.B. Hunger, Krankheit, menschliches Miteinander) auseinander und lernen die Sprache der Bilder zu entschlüsseln. Schließlich geht es darum den Jugendlichen einen bewussten und kritischen Umgang mit dem Medium Bild zu vermitteln.

Durchführung und Ansprechpartner

Markus Thulin und Dr. Jörn Wendland sind Kunsthistoriker bzw. Historiker und freie Mitarbeiter des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln. In Führungen, Vorträgen und Workshops bringen sie Jugendlichen und Erwachsenen die Zeit des Nationalsozialismus näher.

Der Workshop eignet sich für den interdisziplinären Unterricht, z.B. für Geschichte, Deutsch, Religion, Ethik und Kunst und dauert 2 Schulstunden.

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt unter:

j.wendland@netcologne.de

markusthulin@yahoo.de

Der Workshop wird gefördert von der Konrad-Adenauer-Stiftung und ist für die Schulen kostenfrei.

 

Altstadtrallye

Geben Sie den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Köln in eigener Regie zu entdecken. Mit Rätseln, unterhaltsamen Aufgaben und Teamspielen wird der Stadtrundgang zu einer spannenden Reise von der Römerzeit bis in die Moderne.

Foto: M. Thulin

Preis

100,00 €

Foto: der-watz.de

Kinderführung auf dem Melatenfriedhof

Wie sieht eigentlich eine Gruft aus? Was bedeutet das Wort "Melaten"? Diese und viele weitere Fragen werde ich Euch auf unserer kleinen Tour über den ältesten Friedhof der Stadt beantworten. Dort gibt es nicht nur Grabsteine und Kerzen, sondern auch Schwerter, Öfen und (lebendige) Tiere. Und über Köln und die Kölner werdet Ihr natürlich auch etwas lernen.

Preis

100,00 €

Hinzu kommt eine einmalige Verwaltungsgebühr (Amt für Landschaftspflege
und Grünflächen der Stadt Köln) in Höhe von € 41,65 Euro.